Großes Finale im Schloss Brake

Was kann ein Gebäude wie das Schloss Brake zur Geschichte Europas erzählen? Viel, wenn man genau hinguckt, finden einige unserer Schülerinnen und Schüler. Ein halbes Jahr haben sich die Neuntklässler des Differenzierungskurses von Frau Nagel mit dem Thema befasst und jüngst das Ergebnis ihrer Arbeit öffentlich präsentiert – zunächst als Theaterinszenierung beim öffentlichen Abschluss des Projektes im Kloster Bentlage in Rheine und nun auch direkt vor Ort im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. Mit dabei waren unter anderem Anke Peithmann, Verbandsvorsteherin des Landesverbandes Lippe, Dr. Oliver Karnau vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Vertreter des Weserrenaissance-Museums, Frau Schmuck, die Frau Nagel und zahlreiche Eltern.

Das Turmmodell wird präsentiert

Antike Kulturen im Unterricht der Mittelstufe

Seit dem Schuljahr 2018/2019 bietet das Gymnasium Barntrup im Differenzierungsbereich der Mittelstufe den Kurs „Antike Kulturen“ an. Im Rahmen dieses Kurses sind sehr individuelle Pyramiden entstanden, eine Praxisarbeit, für die die Schülerinnen und Schüler einen Prozessbericht schreiben mussten, der eine Klassenarbeit ersetzte. Nachdem die Bauwerke einige Zeit in der Schule bewundert werden konnten, beschloss der Kurs, sie auch noch weiter zu präsentieren und wählte als Ort die Stadtbücherei Barntrup. Die Stadtbücherei ist insofern gut geeignet, da sie von allen Bürgern der Stadt besucht werden kann und es eine große Auswahl von Büchern zum Thema „Ägypten“ gibt. Im Vorfeld hatten sie sich auch um die Bekanntmachung ihrer Ausstellung bemüht und Flyer entwickelt mit dem Hinweis auf die Veranstaltung, die sie selbstständig in der Stadt und in den Schulen verteilt hatten. 

Führung durch die Ausstellung

Anmeldung

Kommende Termine

Keine Termine

Datenschutzhinweis