Erdkunde international und direkt

Erdkunde international

Mittlerweile ist es zu einer kleinen Tradition geworden:

  • Vor 2 Jahren besuchte uns der mit seiner Familie in Tansania lebende Herr Krause.
  • Im vergangenen Jahr plante Frau Hertel vom Hammer Forum mit der EF ein Flüchtlingscamp in der Darfur-Region (Sudan) nach, welches sie dort mit sehr bescheidenen Mitteln im Namen des DRK aufzubauen hatte. Daneben nahm sie die Q1 mit in die durch den jahrelangen Grenzkrieg zwischen Äthiopien und Eritrea ausgelöste humanitäre Katastrophe, die geopolitisch herausfordernde Konstellationen und ein riesigesFlüchtlingsproblem zur Folge hat, deren Auswirkungen wir in Europa nur am Rande mitbekommen.
  • Im Januar diesen Jahres durften wir mit den 9. Klassen im Schul- und Bürgerforum Herrn Schnüll begrüßen. Er wohnte 10 Jahre lang in einem der ärmsten Staaten der Welt: Haiti. Seine Familie erlebte das verheerende Erdbeben, karibische Wirbelstürme und die typisch haitianische Lebenskunst. Dem packenden Vortrag folgte eine Sicht auf Entwicklungshilfe, die uns zum Reflektieren westlicher Sichtweisen einlud.

Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung dieser Tradition.

Q2-Exkursion zum Betrieb Meier-Brakenberg

Der Erdkunde Grundkurs der Q2 von Frau Aescht besuchte am 30.10. den landwirtschaftlichen Schweinemastbetrieb Meier-Brakenberg. Dieser Betrieb war eine gute Wahl um moderne Landwirtschaft, insbesondere Masttierhaltung, kennen zu lernen. Wolfgang Meier, der Betriebsleiter, ermöglichte uns einen detailierten und tiefgehenden Einblick in die Grundprinzipien der Landwirtschaft und des Unternehmertums. Freundlich empfangen wurden wir mit hausgemachter Leberwurst, Sülze, Bregenwurst, Mettwurst und Getränken.

Dritter Platz bei Europäischem Wettbewerb für Neuntklässlerinnen

Zwei Teams aus der Jahrgangsstufe 9 konnten mit ihren Beiträgen zum Thema Hauptsache meine Jeans ist billig und cool den dritten Platz beim 62. Europäischen Wettbewerb mit dem Motto Europa hilft – Hilft Europa? erreichen. Im Rahmen des Erdkundeunterrichts bei Frau Bicker entwickelten beide Gruppen kleine Filme, die sich kritisch mit dem Kleidungskonsum auseinandersetzten.

Erdkundekurs der 9 gewinnt Buchpreise

„Billige T-Shirts – wer zahlt den Preis?“ – so hieß das Thema, zu dem der Erdkunde-Kurs 9a/9c beim diesjährigen Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung mit einer Gemeinschaftsarbeit teilnahm.

Billige T-Shirts - wer zahlt den Preis?

Der Erdkundekurs von Frau Willman der Klasse 9 beschäftigt sich zurzeit mit dem Thema “Textilfabriken in Entwicklungsländern”. Aus diesem Grund nimmt der Kurs bei dem  Wettbewerb „Billige T-Shirts - Wer zahlt den Preis?“ der Bundeszentrale für politische Bildung teil, wobei jede Schülergruppe sich mit einem speziellen Thema beschäftigt hat. Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Informationen dar, weitere Informationen sind auf den Stellwänden vor dem Kiosk zu finden.

Weitere Beiträge ...

Anmeldung

Kommende Termine

Keine Termine

Datenschutzhinweis