Die RoboKEBs, eine Gruppe von 8 Schülerinnen und Schülern der Roboter AG am Städtischen Gymnasium Barntrup, haben am Samstag, den 16.12.2017, in Stolzenau den Forschungspreis im Regionalwettbewerb der FLL gewonnen. Nachdem dies schon im Jahr 2016 gelungen war, sind die Schüler zu Recht sehr stolz darauf, dass sie diesen auch jetzt wieder gewonnen hatten.

RoboKEB18 th 01    RoboKEB18 th 02

13 Teams traten bei dem First-Lego-League Wettbewerb in mehreren Kategorien gegeneinander an. Dazu gehören die Vorstellung des eigenen Roboters vor einer Jury, die Präsentation der Forschungsergebnisse vor Publikum und der Jury, eine Teamplay-Aufgabe vor einer Jury und das Robot Game.

Im Robot Game, also den Roboter auf einem mit Aufgaben gespickten Spielfeld zu programmieren, erreichte die gemischte Gruppe einen vorletzten Platz. Ihnen fehlte es an Vorbereitungszeit und Erfahrung mit den Robotern. Darunter litt jedoch nicht der Zusammenhalt im Team. Denn in der Aufgabe, eine Gestalt mit Hilfe ihrer Körperteile zu formen, trumpften die Kinder mit ihrem Teamplay und dem Gespür für die Gruppe auf. Sie haben bei dieser Aufgabe den dritten Platz erreicht.

In der Präsentation ihres selbstgewählten Themas „Filterung von Mikroplastik in Kläranlagen" konnten sie bereits das Interesse der Jury wecken. Obwohl die RoboKEBs ein aus Lego gebautes Modell der Filteranlage im Teamraum vergessen hatte und sie dieses nicht mit einbeziehen konnten, reichte es doch für sie, bei dem Preis um die beste Forschung unter die ersten drei besten Teams zu gelangen.

In einer Zwischenphase des Wettbewerbs, in der sich alle Teams in der voll gefüllten Mensa des Gymnasiums Stolzenau befanden, wurden die Teams ausgerufen, die ihre Forschungspräsentation vor dem gesamten Publikum präsentieren sollten. Die Überraschung war groß, als das Team der RoboKEBs aufgerufen wurde. Vor mehr als 150 interessierten Zuschauern und Konkurrenten präsentierten die 12 bis 13-jährigen ihre Idee, aus Byssusfäden, einem Sekret, das Miesmuscheln produzieren, feinmaschige Netze zu weben, um damit Mikroplastik am Ende des Klärprozesses in der Kläranlage herauszufiltern.

Mit dem Wissen unter den besten drei Forschungspräsentationen zu sein, ging das Team entspannt in die Preisverleihung um 16.30 Uhr in der Mensa. Aber nachdem der dritte Platz vorgelesen wurde und die Kinder bereits ein breites Grinsen auf ihren Gesichtern trugen, waren ihre Emotionen nicht mehr aufzuhalten, als sie nicht als Zweitplatztiere aufgerufen wurden. Voller Stolz nahmen die RoboKEBs ihren Preis für die beste Forschung entgegen, die von der Jury noch besonders gelobt wurde: „Die Idee, die Fähigkeiten der Natur und insbesondere die einer Muschel dafür zu nutzen, um unser Trinkwasser zu reinigen, ist es wert, sie mit dem ersten Preis auszuzeichnen."

RoboKEB18 th 03    RoboKEB18 th 04

Mit einem insgesamt 9. Platz und dem Forschungspokal in Händen traten die Kinder überglücklich den Heimweg an.

Anmeldung

Kommende Termine

Mo Jun 25
Abiturprüfungen 1.-3. Fach (unterrichtsfrei)
Mo Jun 25
BFE-Tag (8. Klassen)
Di Jun 26
Abiturprüfungen 1.-3. Fach
Di Jun 26 @08:30 - 12:00
BINGO-Tag bei KEB
Mo Jul 02
Fahrt nach Weimar (EF)
Mi Jul 04 @15:00 -
Notenabgabe (Kl. 5 - Q1)

Datenschutzhinweis