Skiexkursion 2015

Am 30. Januar sind wir, 35 Schüler(innen) der 7. Klassen, mit Frau Zeidler, Herrn Falke, Herrn Schumacher und Herrn Müller nach Aschau im Zillertal / Österreich zur Skiexkursion gefahren. Mit dabei als Betreuerin war auch die ehemalige Schüler Renée Schünemann.

Die Hinfahrt gestaltete sich schwierig. Nicht nur, dass wir 2 Stunden auf den Bus warten mussten – es hatte abends geschneit – auch die Fahrt selber dauerte sehr lange, aber wir hatten sehr viel Spaß und es war sehr witzig. Nach 12 Stunden sind wir mittags in der Jugendpension angekommen. Dort haben wir etwas zu Essen bekommen und danach unsere Zimmerschlüssel erhalten. Es gab 3 Mädchenzimmer mit je 8 Betten und 2 Jungenzimmer mit auch jeweils 8 Betten. Als wir unsere Zimmer bezogen hatten, sind wir Skier und Snowboards ausleihen gegangen, was auch sehr lange gedauert hat. Nach gefühlten 100 Stunden waren alle fertig und wir sind nach Zell am Ziller gelaufen, wo wir unsere Skipässe geholt haben und noch auf der Sommerrodelbahn gefahren sind. Das Fahren war sehr witzig und nachdem alle dran waren, sind wir mit dem Bus zurück nach Aschau gefahren. Dort gab es dann warmes Abendessen und danach sind wir nur noch müde ins Bett gefallen, da wir am nächsten morgen um 7.20 Uhr beim Frühstück sein mussten und um 8.30 den Skibus erreichen mussten.

Wir sind dann morgens mit dem Skibus in das Skigebiet „ Zillertalarena“ gefahren, wo wir auch die nächsten 3 Tage Ski gefahren sind. Die Skianfänger und die Snowboardfahrer haben wir am Idiotenhügel abgegeben und wir Fortgeschrittenen sind auf dem Berg Ski gefahren. Gegen 11.30 Uhr sind wir alle immer Mittagessen gegangen. Gegen 15.30 Uhr sind wir immer vom Berg heruntergefahren. An den letzten 3 Tagen sind wir mit dem Skibus um 08.20 Uhr in das Skigebiet „Hochzillertal“ gefahren. Dort sind wir alle dann gemeinsam auf den Berg gefahren. Auch die Skianfänger und die Snowboardfahrer sind – zwar mit vielen Stürzen – heile die blauen und roten Pisten heruntergekommen.

Am letzten Tag konnten alle so gut fahren, dass wir nachmittags eine Ski-Olympiade gemacht haben. Es traten die Mannschaften „Die fahrenden Gumminudeln“, „Schwulenpiste Eisenhauer“, „Die Skibumser“ und „Unfähige Almdudler“ gegeneinander an. Die Gruppe „Schwulenpiste Eisenhauer“ hat die Disziplinen Krankentransport, Zeitfahren, Weitsprung, Luftballontanz und mit einem Ski laufen am besten gemeistert und somit die Olympiade gewonnen.

Skifreizeit 2015

An den Abenden nach dem Abendessen haben wir Filme geguckt, Tischtennis oder Gemeinschaftsspiele gespielt.  Am Dienstag den 3. Februar hatte Max Geburtstag und wir alle sind rodeln gegangen. Dort ist Max mit seinem Schlitten den Abhang heruntergefahren und gegen einen Baum geknallt. Wir haben alle sehr gelacht. 

Am 7. Februar ging es dann leider nach dem Frühstück wieder nach Hause. Wir haben auf der Fahrt sehr viel Quatsch erzählt und sehr viel gelacht, womit wir die andere Gruppe im Doppeldeckerbus genervt haben. Nach ungefähr 12 Stunden, gegen 18.45 Uhr, waren wir wieder in Barntrup und wurden von unseren Eltern abgeholt.

Wir alle hätten noch locker eine Woche in Österreich bleiben können, doch das ging leider nicht. Schaaaaaaaade.

Lea Elrott (Klasse 7c)

Anmeldung

Kommende Termine

Sa Dez 07 @10:00 - 11:00
Infoveranstaltung zum Besuch unserer Oberstufe
Sa Dez 07 @10:00 - 12:00
Tag der offenen Türen
Mo Dez 09 @08:30 - 13:00
Perspektivgespräche Berufsorientierung (Q1)
Mi Dez 11
Fahrt zum Landestheater (5a & 5b)
Mi Dez 11 @07:30 - 12:30
Generalproben Weihnachtskonzerte
Mi Dez 11 @18:00 - 19:30
Weihnachtskonzert (ev. Kirche Barntrup)

Datenschutzhinweis