Gossner Christen aus Indien zu Besuch

Am Vormittag des 14. Mai empfing das Städtische Gymnasium Barntrup bereits zum zweiten Mal Gäste aus der Gossner Kirche in Indien. Diesmal kam die Musikgruppe ''The Gossners''. Die seit 2008 zusammen spielenden Amateurmusiker (Sushant Mundu, Samir Damir, Sushant Surin und Ashish Topno) begeisterten die Stufen 6,7 und 11 mit mitreißenden, lebendigen Klängen, die mit Texten von traditionellen Stammesliedern verbunden wurden. Unter Einbezug aller Schüler wurde gemeinsam gesungen und getanzt.

gemeinsames Tanzen

Auch die deutschen Gastgeber hielten eine musikalische Darbietung für ''The Gossners'' bereit. Die Klasse 7c hieß sie mit einem gesungenen Begrüßungslied, die Bläsergruppe der Schule mit einem eingeübten Stück herzlich willkommen. Den Unterstufenschülern erzählte die indische Gruppe in Klassenbesuchen von ihrem alltäglichen Leben und ihren Zielen. Außerdem gab es für jeden Musiker und für das Jugendzentrum im Ranchi, das von Ashish Topno geleitet wird, ein selbst gestaltetes Erinnerungsbuch als Abschiedsgeschenk.

Für eine Stärkung am Ende des Vormittags war gesorgt. Die Oberstufenschülerinnen- und Schüler hatten ein Buffet vorbereitet, so dass zusammen geklönt und gegessen wurde, wobei man sich in unzähligen Privatgesprächen wortwörtlich über Gott und die Welt austauschen konnte.

Ihre Intention sehen die Gossners darin, als Vertreter der indischen Christen auf die Situation der „Adivasi“, d.h. der indigenen Bevölkerung in Indien aufmerksam zu machen, die durch Unterdrückung gekennzeichnet ist. Die Adivasi identifizieren sich stark mit ihrem Land und dem Urwald, von denen sie leben. Beides aber ist bedroht durch große Konzerne, die die an Bodenschätzen reiche Region ausbeuten. Daher ziehen besonders die jungen Inder in urbane Gebiete. Dort leben sie entwurzelt und in Armut.

Christen sind in Indien eine Minderheit. Die Kirche ermöglicht dieser Bevölkerungsgruppe den Zugang zu Schulbildung und Universitäten, wo sie lernen, ihre Rechte zu vertreten. Auch deshalb befinden sich die jungen Kirchen im Wachstum. Die Musik hilft dabei.

The Gossners auf der Bühne

Zum Abschluss des Vormittags präsentierten ''The Gossners'' den Thema-Song ihrer Tournee, ''Halleluja'', wobei das Publikum gerne mitsang und mit stehenden Ovationen seine Begeisterung ausdrückte. Nun besuchen sie weitere Schulen und Kirchen in Lippe, nachdem sie bereits auf dem Kirchentag in Hamburg, in Berlin und Ostfriesland gespielt haben. Danach geht es für die ehrenamtlichen Hobbymusiker wieder zurück nach Indien, wo sie ihren eigentlichen Berufen nachgehen.

Am Städtischen Gymnasium Barntrup ist man sich sicher, dass ein Kontakt zu den Gossners bestehen bleiben wird.

Julia Klippenstein (Stufe 11)