WRO-Roboterwettbewerb

Drei Schüler der 9 ,L. Engelhardt, J.-P. Opitz und M. Schlenz, haben sich dieses Jahr an der World Robotic Olympiade beteiligt. Aufgabe war, während des Wettbewerbs in 2 1/2 Stunden einen Roboter zu bauen, der in der Lage war, rote Bälle in einer Hügellandschaft zu finden und je nach Anzahl der Bälle diese in ein bestimmtes Zielgebiet zu bringen. Diese Aufgabe musste innerhalb von 2 Minuten erledigt werden.

 

Die drei Teilnehmer

Unser Team hatte einen Roboter gebaut, der die Aufgabe perfekt in der vorgegebenen Zeit löste. Der Roboter wurde allerdings aufgrund seiner Größe in der ersten Wettbewerbsrunde disqualifiziert, bedingt durch die Nachlässigkeit des Coaches Dr. G.Uhlenbrok. Unser Team konstruierte dann in einer zweiter Bauphase einen neuen Roboter, der noch einen neunten Gesamtplatz erreichte und knapp die Qualifikation für das Viertelfinale verpasste.