Pachamama Varieté

Ein gelungenes Revival einer schönen Tradition

Pachamama Varieté 2011 

Das Pachamama-Fest fand in diesem Jahr wieder zum ersten Mal nach dem Tod des geschätzten Lehrers Achim Förster statt, denn schließlich hatte er dieses Fest in Gutem hinterlassen, sodass es nun von anderen Lehrkräften weitergeführt werden konnte. Diese Aufgabe übernahm dieses Jahr hauptsächlich Herr Bartel, der jedoch von weiteren Lehrkräften tatkräftig unterstützt wurde.

Dieses Jahr war Pachamama ein wenig anders. Es wurden nicht fremde Persönlichkeiten um einen Auftritt gebeten, sondern alle Auftritte lagen in der Hand der Schülerrinnen und Schüler, die zuvor genügend Zeit zur Vorbereitung bekommen hatten. Das diesjährige  Pachamama-Fest wurde in Form eines Varietés veranstaltet,  mit Sitz- wie auch Stehplätzen, einer Ausstellung und einem leckeren gestifteten Buffet. Die Sitz- und Stehplätze konnte man zuvor für je 2€ oder 5€ bei Frau Nolting käuflich erwerben. Da die Sitzplätze schon im Voraus ausverkauft waren, gab es an der Abendkasse nur noch Stehplätze zu ergattern.

Herr Simon beim Kartenverkauf

 

Das Varieté begann um 19:30 Uhr. Einlass war bereits schon um 18:30 Uhr. Diese Zeit konnte man für einen Rundgang in der Schule nutzen, um Informationen über das Projekt Pachamama zu erlangen.

Den Abend leitete unser Schulleiter Herr Dreier mit einer kurzen Rede ein und übergab dann an das vierköpfige Moderatoren -Team, dass uns weiter durch den Abend führte. Unser ehemaliger Musiklehrer Herr Brödling trat mit seinem „jungen Chor Barntrup“ als erstes auf. Sie sangen „Il est bel et bon“, „Mädle ruck, ruck, ruck“ und als Überraschungslied  „Can you feel the love tonight“ von Elton John. 

  Herr Brödling und Mitglieder des Chores

Danach fand die kunstvolle Modenschau der Jahrgangsstufe 8 und der Waka-Waka-Tanz unter der Leitung von Frau Stark und Frau Bartel mit freundlicher Unterstützung von Duygu Tahtali statt. Danach folgten Stella Eckl und Florian Kropp mit musikalischer Gitarrenbegleitung von Simon Lessmann. Sie sangen von Ronan Keating „When you say nothing at all“ und von den White Stripes „Seven Nation Army“. Nun traten der Märchenerzähler Lothar Schröer und Elke Diezner auf die Bühne, die ein kleines Märchen erzählten. Anschließend wurde der Stimmungstanz wurde von Schülerinnen zwischen 9-12 Jahren zu Musik von Chayannes „Torero“ aufgeführt. Diesen leiteten Seyma Ceviks und Merle Baumert. Frau Zeidlers Hip-Hop-Tanz der Jahrgangsstufe 11 begeisterte alle und war der letzte Auftritt vor der ¾ -stündigen Pause.

In dieser Pause hatte man genügend Zeit sich zu stärken, denn im Süd-Trakt war ein sehr umfangreiches Buffet aufgebaut und an der Cafeteria wurden Getränke ausgeschenkt. Auf dem Flur bei der Cafeteria und im Erdkunderaum, konnte man sich an die dekorierten Tische  setzen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt            Es gab umfangreiche Informationen zum Pachamama-Projekt

Nebenbei lief im Erdkunderaum ein Film, den die neunte Jahrgangsstufe zusammengeschnitten hatte. Darin wurde über das Projekt Pachamama informiert. Zusätzlich unterstrich die Big Band an den Musikräumen musikalisch das Fest. Es gab auch eine Tombola, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab, wie z.B. ein Wochenende in einem Hotel für zwei oder 2 iPods.

Als der zweite Teil des Varietés begann wurden zuerst die 4 Hauptpreise der Tombola verlost. Einen iPod gewann Frau Kunkel und das Wochenende in einem Hotel, das Herr Stede gesponsort hatte, ging an Herrn Bollermann. :D

Die restlichen kleinen Preise, die es noch zu gewinnen gab, konnte man sich am Ende des Abends aus dem Geschichtsraum abholen.

Danach machte der Literaturkurs der Jahrgangsstufe 12 von Herrn Rau mit seinem Auftritt „Das Kätchen von Barntrup oder wie Mann sein widerspenstiges Weib gebändigt kriegt“, weiter. Darauf trat die Hip-Hop Gruppe You Yi Fusion auf und verzauberte alle. Diese besteht aus 8 Oberstufenschülern und weiteren Ehemaligen der Schule. Anschließend trat Raphael Kahlert aus der 7c auf und bot den Zuschauern mehrere Zauberstücke. Die Jahrgangsstufe 13 interpretierte nun „Stomp“ und der Gospelchor Barntrup trat auf. Als letztes überraschte Jennifer Möller mit Herrn Brödling am Klavier. Sie sang zuerst „Amazing grace“ und als zweiten Titel „You raise me up“.

Es folgte die Abschlusspräsentation. Sie zeigte die Entwicklung des Pachamama –Projekts in Peru zwischen 1990 und 2010. Dazu wurde das Lied „We are the world“ gespielt und alle Zuschauer hielten einen Moment inne – ein bewegendes Fest!

Pachamama 2011: Es war ein sehr gelungenes Varieté, das fast hauptsächlich nur von Schülern gestaltet wurde. Es gab sehr viel Lob von den Zuschauern wie auch von der Lippischen Landeszeitung in dem Artikel vom 21.02.2011.

Ein Beitrag aus der Schulzeitung