Innerhalb der vergangen Wochen kam es in Barntrup wiederholt zu Vandalismus in Form von Schmierereien von Beleidigungen und rechten Symbolen an Gebäudefassaden, Fenstern und Autos. Auch unsere Schule war von diesem Vandalismus betroffen. Unter anderem wurde ein Hakenkreuz an die Außenwand unserer alten Mensa in der Großen Twete gesprüht. Solche Taten kann und will unsere Schulgemeinschaft nicht tolerieren, weshalb wir als Schülervertretung uns dazu entschieden haben, ein Zeichen gegen Rassismus und rechte Hetze zu setzen.

Das bemalte Fenster

Unter dem Motto „Herz statt Hetze“ haben wir gemeinsam die Fenster der Mensa bemalt und mit verschiedensten weltoffenen Zitaten beschriftet. Außerdem ist ein großes Plakat unter der Überschrift „Wir sind stärker“ mit den Handabdrücken der mitwirkenden Schülerinnen und Schülern entstanden, welches nun das Fenster der Mensa in Richtung der Grundschule ziert.

Das Händeplakat

Am 19.9.2018 fand in Paderborn das Landessportfest der Schulen in den Leichtathletikdisziplinen statt, an dem auch eine Mannschaft unserer Schule teilnahm. In diesem "Westfalenfinale" mit insgesamt 19 teilnehmenden Schulen konnte unser Team einen hervorragenden 4. Platz erringen. Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Mannschaft in Paderborn

Spiel des Lebens – gewinnen oder verlieren?! - So lautete das Motto des diesjährigen Abiturgottesdienstes.
Vorbereitet hatten ihn 11 Abiturientinnen und Abiturienten, musikalisch gestaltet wurde er von Rebekka Behrends und Jessica Kliever (Geige und Klavier), der Gemeindeband der reformierten Kirche „Horizonte“, Elias Marczinowsky (Orgel) und Sängerinnen und Sängern anderer Jahrgangsstufen. Ein großes Spielfeld, das auf eine Leinwand projiziert wurde, zeigte Stationen eines Lebenslaufes als Gewinne und Verluste. Entscheidet ein Würfel, wie das Leben verlaufen wird? Entscheiden wir selber?
Die Abiturienten blickten zurück auf Höhepunkte ihrer Schulzeit: Klassenfahrten, Feiern. Die Erfahrung jedoch, dass man benotet wird und mit diesen Noten dann identifiziert wird, ganz aktuell am Beispiel „Abi-Durchschnitt“, stellten sie in einer Pantomime mit Befremden dar.

Seit 2014 sind wir als „CertiLingua“-Schule qualifiziert. Kürzlich haben wir nach genauer Prüfung der Kriterien durch die Bezirksregierung die Rezertifizierung geschafft und konnten auch in diesem Jahr wieder eine Schülerin mit dem „CertiLingua“-Exzellenzlabel für besondere Leistungen auszeichnen. Zur Erinnerung: CertiLingua steht für interkulturelle Kompetenz und Exzellenz, das heißt, dass teilnehmende Schülerinnen und Schüler im Rahmen unserer Begabungsförderung neben ausgezeichneten Leistungen in Fremdsprachen und im bilingualen Unterricht sich auch im direkten Kontakt mit fremden Kulturen auszeichnen. Rebekka Behrends erhielt dieses Jahr im Rahmen ihrer Abiturentlassung diese Auszeichnung für herausragende Leistungen in den Fächern Englisch, Französisch, Spanisch und Geschichte-bilingual auf Englisch. Darüber hinaus wies sie durch ein Europa-Portfolio ihr europäisches Engagement und besondere, im Rahmen des Europaprofils der Schule erworbene, Kompetenzen nach.

Herr Meier verlieh Rebekka Behrends die Urkunde

Auch im Schuljahr 2017/2018 haben sich viele Schülerinnen und Schüler neben dem Unterricht im schulischen Kontext engagiert und sich dabei mit herausragendem Einsatz hervorgetan. Daher wurden sie in einer Belobigungsfeier am letzten Schultag vor den Sommerferien noch einmal dafür gewürdigt.

An unserer Schule gibt es einige Talente, so auch Ana aus der 7. Klasse. Sie hat mit Unterstützung von Herrn Heitkämper und Frau Drews in der Sprachfördergruppe einen Comic gezeichnet, den sie euch gerne vorstellen möchte. Er handelt von einer Gruppe von Freunden, die in einer Berghütte Urlaub machen.

Viel Spaß beim Betrachten! (PDF-Datei, ca. 4 MB)

Zum wiederholten Mal wurde das Programm „Abitur - und wie weiter?“ in unserer Qualifikationsphase durchgeführt. Das Projekt unterstützt die Schülerinnen und Schüler dabei, die eigenen Stärken und Potenziale zu überprüfen und das Thema Berufsorientierung aktiv zu gestalten. Ziel ist es, Interessenschwerpunkte zu festigen, Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen und die nächsten Schritte der Berufswahl konkret zu planen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren werden 50% des Erlöses vom Tag für Afrika an die Organisation „Initiativen Afrika e.V.“ gespendet. Diese verwendet die Spendengelder, um in Abigui einen Schulaufbau zu unterstützen. Im kommenden Jahr soll das Geld in die Wasserversorgung investiert werden, da es momentan kein fließendes Wasser in der Schule gibt.

Am 5. Juli 2018 wurden in Detmold die Kreismeisterschaften in der Leichtathletik (WK4) ausgetragen. Die Mannschaft des Gymnasiums Barntrup belegte dabei den 1. Platz und hat sich so die Teilnahme an den Westfalenmeisterschaften, die am 19.09.2018 in Paderborn stattfinden werden, erkämpft.
Wir gratulieren folgenden Schülerinnen und Schülern zu diesem Erfolg:
Ole Diekmann, Malte Düsing, Moritz Korf, Vincent Krauß, Teo Töws, Lukas Will, Alica Giese, Selina Wittlif, Emma Zielonka, Christin Lindner und Anna Wiegrebe.

Die stolzen Mannschaftsmitglieder samt Betreuer

Anmeldung

Kommende Termine

Mo Dez 17
Adventsgottesdienst (5. & 6. Klassen)
Do Dez 20
Quartalsende Q2
Do Dez 20 @11:00 - 12:45
Fußballturnier Oberstufe
Do Dez 20 @13:00 - 14:00
Dienstbesprechung
Di Jan 08
Noteneingabe Q2
So Jan 13
Austauschfahrt nach Pamplona (EF)

Datenschutzhinweis