Durch Kunst in schwindelnde Höhen

Exkursion der Q2—Grundkurse zur Kunstsammlung Nordrhein Westfalen (K21) nach Düsseldorf

Am Freitag, den 2. Oktober 2015 sind interessierte Schülerinnen und Schüler der Kunst-Grundkurse der Q2 mit Frau Ebert nach Düsseldorf gefahren, um sich im ehemaligen Landtag, dem „Ständehaus“, Installationen von Gegenwartskünstlern anzuschauen. Das imposante Museumsgebäude aus dem 19. Jahrhundert mit seinem modernen Glaskuppelbau und angrenzenden (Skulpturen-)Park ist eine Reise wert. Die Innenräume werden sowohl mit wechselnden Ausstellungen und Installationen, als auch mit permanenten Installationen bespielt.

Von besonderem Interesse war die Installation „El Caso“ („Der Kriminalfall“) des französischen Künstlers Christian Boltanski (*1944), an dessen Werk sich die Exkursionsteilnehmer bereits im Rahmen der aktuellen Unterrichtsreihe zum Thema „Konstruktion von Erinnerungen“ angenähert hatten. Boltanskis Oeuvre besteht aus Schwarzweißfotos und Alltagsgegenständen, wie Blechdosen und Klemmlampen, die an den Wänden des rechteckigen Museumsraumes arrangiert wurden. Die Gruppe wurde von einer Mitarbeiterin des Museums angeleitet, sich dem Raum unter anderem durch das „serielle Schreiben“ individuell anzunähern.

Die Gruppe beim „seriellen Schreiben“ inmitten der Installation „El caso“ von C. Boltanski.  

Ein Höhepunkt des Museumsbesuches war das Erklimmen der Rauminstallation „In orbit“ des spanischen Künstlers Tomás Saraceno (*1973). Es handelt sich dabei um eine Konstruktion aus Stahlnetzen, die – wie ein Spinnennetz – in drei Ebenen unter der Glaskuppel des Ständehauses aufgespannt wurde. Das Laufen auf den schwingenden Netzen und das Herabschauen auf die winzigen Besucher in der 25 Meter tiefer gelegenen Eingangshalle des Museums kostete Überwindung und war ein Erlebnis, das allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben wird.  Bis Ende des Jahres ist die Installation „In orbit“ noch zu besuchen. Die aktuelle Sonderausstellung im K21 beschäftigt sich bis Ende Januar 2016 mit dem Thema Religion: The problem of god. Eine Reiseempfehlung!

 Saracenos Installation von der Eingangshalle des K21 aus der gesehen.  Ein bisschen Überwindung kostete es schon, im „Raumanzug“ auf die wackeligen Netze zu gehen.

K. Ebert

Anmeldung

Kommende Termine

Do Mär 30
Gäste aus Ontinyent (E)
Do Mär 30
Noteneingabe Q2
Mo Apr 03
Schüleraustausch mit Olawa (PL)
Di Apr 04
Gäste aus Rosmalen (NL)
Di Apr 04 @13:30 - 15:00
Zeugniskonferenz Q2
Mi Apr 05
1. Sitzung ZAA